[GameStar.de] Star Citizen – Das Licht geht aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [GameStar.de] Star Citizen – Das Licht geht aus

      Star Citizen News Radio schrieb:

      Vielen Dank für den Link an blaublau!

       


       

      Von Benjamin Danneberg

      Die aktuelle Folge der »Fragen an Chris Roberts« bezüglich der Entwicklung zu Star Citizen scheint Kritikern des Projekts neue Nahrung zu geben. Was steckt dahinter? Und wo geht das Licht wirklich aus?

      Das Weltraumspiel Star Citizen ist zwar der Crowdfunding-König, doch der Erfolg ruft auch viel Kritik hervor. Nicht selten sind Kommentare nach dem Motto »Das ist Betrug« oder »Das wird nie fertig« zu lesen.

      Die jüngste Ausgabe der Frage-Videorunde Ten for the Chairman mit Chris Roberts befeuert diese Diskussion. Darin heißt es, das nicht alle der späteren Stretchgoals zum kommerziellen Release des Weltraum-Epos umgesetzt sein werden.

      Daran und insbesondere an der Formulierung einer »minimalen, realisierbaren Feature-Liste«, die einen kommerziellen Release ausmachen soll, entzünden sich derzeit die Kritiker. Geht also bei einigen Features für Star Citizen wirklich das Licht aus?

      Fließende Entwicklung für Star Citizen

      Eine deutliche Abgrenzung in Stufen wie bei vielen anderen Entwicklungen ist bei Star Citizen schon lange kein Thema mehr. Vielmehr soll der Übergang der jetzigen Alpha-Phase zur Beta fließend sein. Und auch der kommerzielle Release (Star Citizen 1.0) soll laut den Entwicklern während des laufenden Entwicklungsprozesses stattfinden.

      »[…] Du kannst es starten, es spielt sich wirklich gut, es ist stabil, es gibt viel Inhalt, viele spaßige Sachen zu machen, verschiedene Berufe, jede Menge Orte zu denen man gehen kann, wir haben ein richtig gutes Spielumfeld. Also, wenn wir diesen Punkt erreichen, das ist wenn wir sagen würden: Das ist keine Alpha mehr, es ist auch keine Beta, es ist Star Citizen 1.0.«

       

      Den gesamten Artikel findet ihr bei GameStar.de

       

      Quelle: GameStar.de

      Quelle: star-citizen-news-radio.de/201…source=rss&utm_medium=rss
    • Man kann sicher darüber kritisch schreiben. Aber ich finde es völlig ok wenn RSI einen Punkt definiert für den Start des Verkaufes. Uns als Baker kann es nur freuen wenn mehr los ist im Verse. Die werden da sicher einen Ansatz finden der ok ist. Aus Baker -Sicht kann das doch nur gut sein. Mehr Spieler, mehr Erfahrung für RSI für kommende Projekte. Das sichert unsere Investition in SC. Warten müssen wir so oder so bis die Stretchgoals abgearbeitet sind. Ob wirklich alles zu 100 Prozent möglich sein wird steht auf einem andren Blatt. Das kennen wir doch. Ich finde es zu einfach gedacht den Release als Messlatte für die Stretchgoals zu sehen. Sicher kann man das, aber ich sehe das so nicht.