Babylon 6 Projekt

    • Star Citizen Turniere Bereich



      Erklärung

      Bisher war es geplant das wir für 4 Sportarten je mit 3 Turnieren in unserer Zeitzone und einem internationalen Turnier mit allen Zeitzonen veranstalten würden.
      Aufgrund der bisherigen Rückmeldungen und der geringen Personalen Kapazitäten, möchten wir einen neuen weg vorstellen. Eine alternative, die zum Ursprünglichen Weg bestünde, jedoch nicht verpflichtend wäre. Eine letztliche Entscheidung obliegt dem Rat der Botschafter, wenn es denn so weit ist das eine Entscheidung getroffen werden muss.

      Neues System

      In unserem neuen System möchten wir etwas anderes neues versuchen.
      Etwas das diese vier Sportarten zusammenfügt und zu einem gesamt Paket vereint.
      Auf diese Weise könnten wir deutlich komplexere und Spannendere Turniere veranstalten das zudem auch ein größeres Publikum ansprechen könnte. Außerdem könnten wir die begrenzten Ressourcen auf ein gemeinsames Turnier konzentrieren als 4 separate Turniere zu veranstalten. Was es auch Spielern, die lediglich als Zuschauer dem Turnier beiwohnen, leichter machen würde.

      Gemeinsamkeiten

      Gleich bleibt jedoch die Tatsache das dieses Turnier im Vers stattfinden würde statt in einem Simulator, mehr noch würden wir in diesem Fall sogar ein solches Turnier nie in einem Simulator umsetzen können. Zumindest nicht solange dieser denselben Beschränkungen wie der Arena Commander unterliegt.
      Außerdem bliebe die Beschränkung auf Betäubungs- und EMP-Waffen bestehen, dass ganze soll ein Sportlicher Wettkämpf bleiben und kein Kriegsschauplatz.

      Neues Konzept

      Das Turnier was wir entwickeln möchten, könnte man wie folgt zusammenfassen.
      Zwei Teams auf unterschiedlichen Planeten beginnen mit denselben Möglichkeiten, wobei beide Teams nicht alle Möglichkeiten zugleich nutzen können. Etwa 5 Jäger für 4 Personen. Es bleibt den Teams überlassen welche Ausrüstung sie während des Turniers verwenden möchten. Die Startbedingungen sind jedoch für beide Teams dieselben.
      Das Ziel des Turniers wäre das beide Teams zu eigenen Zielen innerhalb eines Asteroiden Gürtels reisen müssen (so schnell wie möglich).
      Dort befände sich ein deaktiviertes Großkampfschiff, eventuell eine Idris oder etwas Vergleichbares. Im inneren des Schiffes würde das Team ein Objekt finden welches sie benötigen um die Idris des gegnerischen Teams aktivieren zu können. Sobald dies passiert ist es Ihre Aufgabe mit diesem Schiff zum Planeten zu kommen und dort zu landen.

      Anlehnungen an die ursprünglichen Sportarten

      Da alle Systeme der beiden Idris Schiffe zu Beginn offline wären, würde hier eine Schwerelosigkeit die Spieler umgeben, ganz ähnlich derer bei Sataball.
      Im All und auf den Schiffen, würde es vermutlich zahlreiche Kämpfe zwischen den Teams geben, um an die notwendigen Komponenten zu gelangen. Hier würden sowohl Elemente von “Capture the Core“ als auch von “Teamsleepfight“ zum eingesetzt werden.
      Das Element von "Rennen" wäre vermutlich allgegenwärtig da jedes Team das zu langsam ist verlieren würde. Jedoch besonders zu Beginn wenn die beiden Teams zu unterschiedlichen Zielen unterwegs sind dürften reine Rennfreunde auf Ihre Kostenkommen.

      Für das Protokoll

      Anstelle einer Idris könnte es auch ein anderes Schiff sein.
      Wichtig wäre uns lediglich bei der Planung des Events, dass die beiden Teams nicht das volle Potential nutzen können.
      Sie sollen steht’s mehr Möglichkeiten haben als sie eigentlich nutzen können umso taktische bis hin zu strategische Entscheidungen treffen zu müssen. Wir hoffen das sich die Teams, bei all den Möglichkeiten die sich im Laufe des Spiels auftuen werden, voneinander deutlich unterschiedlich entwickeln.
      Außerdem hoffen wir so deutlich unterschiedlichere Runden / Matchs, zwischen den einzelnen Teams, zu erreichen. Was für mehr Spannung und Abwechslung sorgen würde. Was Zuschauer länger fesseln würde.

      Anforderungen

      Derzeit besteht das Turnier System (in der Version mit 90 Projektmitglieder) aus rund 24 Personen.
      Wir gehen davon aus, dass wir aufgrund der Unterschiedlichen Schauplätze 4 Spieler als Schiedsrichter / Beobachter einteilen werden. Demnach hätte jedes Team 10 Spieler. Zumindest nach aktuellen Angaben dürfte dies für eine Idris (minimal Besatzung) gerade so ausreichen.

      Aufgabenzuteilung

      Wie bis her auch würden die Spieler als Reserve für die Stationssicherheit fungieren. Von diesem Standpunkt aus, wäre Ihren Ihre deutlich Komplexeren Übungen im Raum- und Personenkampf eine deutliche Verbesserung.

      Der negativ Punkt bestünde darin, dass die Mitglieder der Turnierabteilung auch während der Übungen auf reale Bedingungen setzen müssten.
      Zu komplex und speziefisch wären die neuen übungen um auf eine Kompatibilität mit dem Arena Commander Simulator zu hoffen.

      Daher rechnen wir im Fall eines Angriffs mit einer deutlich längeren Reaktionszeit. Im Vergleich dürften die Übungen jedoch auch deutlich produktiver sein, um Spieler bei Laune zu halten. Auch der Teamgeist sollte in diesen deutlich größeren Teams gut zur Geltung kommen. Daher nehmen wir an das wir mit diesem Turniersystem nicht nur leichtere Planungen erreichen sondern auch deutlich größeren Spaß entfalten können.
      Was letztlich auch auf die Wetten positive Auswirkungen haben dürfte.


      Organisatorisch

      Da wir hier nur eine „Sportart“ Supporten würden, gäbe es organisatorisch deutlich weniger Probleme als noch bei dem ursprünglichen System.
      Jedoch wäre der Zeitaufwand für die einzelnen Turniere auch deutlich größer. Aus diesem Grund würden wir zumindest für die Regionalen Turniere die doppelte Zeit einplanen also 2 Monate statt einem pro Veranstaltung. Bei den internationalen Turnieren würden wir es auch weiterhin bei 3 Monaten belassen, da hier die Beteiligungsbereitschaft an einem solch Turnier, wahrscheinlich deutlich geringer ausfallen dürfte. (Uhrzeit der Kämpfe wären meist sehr Familien unfreundlich)
      Zwischen den regionalen Turnieren werden wir zwei Monate pausiert. Innerhalb dieser Zeit erhalten die Teams die Möglichkeit Ihre Fähigkeiten zu verbessern und in Freundschaftskämpfen gegen einander frei anzutreten.
      Ein möglicher Zeitrahmen für die regionalen Turniere wäre die Monate: Januar & Februar, Mai & Juni. Das internationale Turnier, auf der anderen Seite, würde von August bis Oktober laufen.

      Wir hoffen durch die Sommerferien die Termine im internationalen Bereich besser organisieren zu können, auch wenn die Möglichkeit der Urlaubsreisen hier eventuell negativ einschlagen mag.
      Generell bleiben wir dabei die Turnierkämpfe an Samstagen und Sonntagen zu veranstalten, um möglichst viel Rücksicht auf das Privatleben der Teilnehmer nehmen zu können.

      Wetteinsätze

      Wie bereits bei den einzelnen Turnieren wird es so sein, dass die Teams eine Startgebühr entrichten müssen, um an den Turnieren teilnehmen zu können.

      Ebenfalls behalten wir die Mechanik bei, dass jedes Team seine Startgebühr zurückerhält, wenn es die erste Runde gewinnt.

      Die übrigen Startgelder werden (+ eine Spende seitens der 32 Organisationen) durch ein knock out System unter den verbliebenen Teams verteilt.

      Dabei möchten wir darauf hinweisen, das Teams Ihre bis dato erzielten Gewinne auch im Fall einer Niederlage behalten können.

      Dies liegt zum Großteil daran das wir den Fokus weniger auf das Geld, als vielmehr auf den Spaß und die Ehre der Teams im Turnier richten möchten.

      Teams sollen sich nicht ärgern das sie leer ausgehen, wenn sie verlieren. Stattdessen sollen sie sich ärgern, dass sie nicht noch mehr gewinnen konnten. Außerdem sollen sie auch für Ihre Investierte Zeit entschädigt werden.

      Hinzu kommt das sie zusätzlich auch das Gehalt als Mitglied der Projekt Crew erhalten, wodurch eine rein durch das Turnier erzielter Gewinn unnötig wird.

      Sonderfälle

      Sollte die Station während eines regionalen oder gar internationalen Turniers angegriffen werden, wird der Kampf ausgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt.
      Auch wenn ein Avatar während des Turniers sterben sollte (oder einen Verbindungsabbruch erleidet), wird dieser Kampf unterbrochen. Sollte letzteres häufiger Vorkommen oder gar absichtlich erfolgen, muss das Team den Spieler auswechseln. Sollte dies nicht möglich sein ist es dem Team möglich mit einem Spieler weniger das Spiel fort zusetzen.
      Sollte ein Team jedoch unter 50% Ihrer geplanten Crew-Stärke fallen, wird der Kampf als verloren erachtet.
      Demnach ist es auch möglich mit nur 6 Personen im Team das komplette Turnier zu beschreiten.


      Richtlinien

      Man darf keinen Spieler oder sein Schiff Töten bzw. zerstören.
      Das Areal des Spielfeldes ist begrenzt und darf nicht überschritten werden.
      Es dürfen nur Ausrüstungen des Turniers verwendet werden und keine Privaten Ausrüstungsgegenstände oder Modifizierungen vorgenommen werden. (z.B. Granaten in Kisten um Schrapnell Bomben zu bauen)´
      Die Schiedsrichter dürfen nicht angegriffen werden und es wird keine Diskussion mit Ihnen geführt werden.
      Spieler können betäubt oder Ihre Schiffe durch EMP ausgeschaltet werden, sobald die Wirkung wieder nachlässt können sie zurück in den Kampf.
      Spieler die einen Regelbruch begehen erhalten maximal 4 Verwarnungen und werden anschließend (oder bei besonders schwerem fehlverhalten) gesperrt.
    • Guten Morgen,
      im Rahmen unserer neuen Dokumentationsreihe über das Babylon 6 Projekt habenwir nun ein neues Video hochgeladen.
      Dieses befasst sich mit der Zeit bevor wir die Station (was der Kern des Projektsist) eröffnen können, die so genannte Vorbereitungsphase.
      Im Laufe der Woche werden wir dazu auch noch eine News eröffnen wo wir Detailliertaufzeigen was zu Beginn dieses Prozesses passieren wird.
      In diesem Video hingegen werden wir allgemein über diese Zeit Berichten, waswir damit bezwecken, warum sie notwendig ist und warum es nicht nur eine fixeIdee ist. :)



      Einziger Wermutstropfen, unser TOP PR Member Schlag ist leider noch immerPrivat verhindert, daher läuft dies weiter hin über unsere Ersatz PR Member.

      Vielen Dank und noch eine gute Woche.
    • Start der Vorbereitungsphase

      In der kürzlich veröffentlichen Ersten folge unseres neuer neuen Dokumentation über das Babylon 6 Projekt folgend, möchten wir in dieser News tiefer auf den Start der Vorbereitungsphase eingehen.

      PowerPoint Prässentation:
      drive.google.com/open?id=0B5swZj0R-o3fcnYzVGpoVGlRYzQ

      Die erste Stufe der Vorbereitungsphase wird mit dem Betrieb von drei Raumschiffen beginnen, wobei wir hier ein Hauptschiff und zwei Jäger verwenden werden.
      Welches Hauptschiff und welche Jäger dies letztlich sein werden und ob es stets dieselben Schiffe sein werden ist derzeit noch nicht geklärt und wird vermutlich auch als letztes festgelegt werden.

      In unserem Beispiel, während des Dokumentationsvideos nannten wir eine Merchantman und zwei Jäger der Vanguard Klasse.
      Der Form halber bleiben wir für diese detaillierte Darstellung bei dieser Wahl, wobei auch eine Orion, Starfarrer, Crusible oder Carack durchaus als Hauptschiff denkbar wäre.



      Neue Posten für die Vorbereitungsphase

      Am Anfang würden wir innerhalb der 32 Mitglieder unseres Projekts nach Spielern suchen die es sich zu trauen die Verantwortung für die Durchführung des Projekts auf Ihren Schultern zu lasten.
      • Für diesen Posten wäre eine Online Aktivität von 2 Stunden bis maximal 4 Stunden erforderlich.
      • Wir nennen diesen Posten Flottenkommander (FK) und er steht repräsentativ für den Leiter der Operationen des Babylon 6 Projekts während der Vorbereitungsphase.
      • Es werden über den Monat verteilt 48 solcher Kommandeure benötigt.
        Das sind 1-2 Spieler pro Mitglieds Organisation
      Zusätzlich werden wir 48 weitere Spieler für den Posten des Sub-Kommandeurs (SK) suchen, der in erster Linie als Helfer, Berater und Vertretung des FK/C dienen wird.
      • vergleichbar mit einem ersten Offizier
      • Der Flottenkommandanten und der Sub-Kommandanten werden versetzt online sein.
        Wenn die Schicht eines FK/C um 16 Uhr Beginnt so beginnt die Schicht eines SK/C um 17 Uhr.
      • Bei der Planung werden wir darauf achten das der FK/C und der SK/C stets aus unterschiedlichen Organisationen stammen.
        Nicht nur um neue Ideen und Kontakte an zu regen sondern auch um auf die Solidarität innerhalb des Projekts hin zu weisen.
      • In Fällen wo die Flotte sich aufteilen muss (maximal in 2 Gruppen) übernimmt der SK/C den Befehl über die kleinere Gruppe.
        z.B. wenn eine Vanguard voraus fliegt um einen Bereich zu erkunden ehe das Hauptschiff mit der zweiten Eskorte folgt
      Neben diesen beiden Posten wird es natürlich auch hier die Projekt-Crew geben mit Ihren Aufgabenschwerpunkten in den Bereichen Sicherheit, Logistik, Wissenschaft, Medizin, Wirtschaft und Sport.
      Letzteres wird hier allerdings erst einmal nur in Form von Training und Übungen stattfinden, sich daher mehr auf den Fokus der Reserve Konzentrieren.
      • Im Fall der MM und der Vanguards werden wir bis zu 12 Crew-Plätze zur Verfügung haben.
      • Von diesen werden bereits 2 Plätze durch den FK/C und den SK/C belegt wodurch wir noch 10 Frei verfügbare Plätze besitzen.
      • 5 dieser Plätze werden im Vorfeld von den FK/C vergeben durch direkte Einladungen per PN.
        Als Referenz hierbei werden die Angaben im internen Bereich des Spectrum Forums dienen wo Spieler Ihre Aktivität und Ihre gewünschte Position sowie Aufgaben für das Projekt angeben würden.
      • Die übrigen 5 Plätze werden spontan als Blackboard Missionen allen 32 Organisationen sowie den Verbündeten im Spektrum Forum über die Öffentlichen Kanäle ausgeschrieben.
        Sollten diese nicht besetzt werden übernehmen KI Begleiter bzw. NPCs diese Aufgaben.
      • Das Ziel dieser Phase ist es eine Minimal Aktivität von 10 Posten zu erreichen die Konstant von Spielern besetzt werden.
        Sobald dieses Ziel erreicht wurde, werden wir die Anzahl der Schiffe innerhalb der Flotte erweitern.



      Informationspolitik für die Vorbereitungsphase

      Zu Beginn der Vorbereitungsphase, frühestens Ende nächsten Jahres, werden wir keinen Crew-Planer besitzen, die Fertigstellung wird noch mindestens 2-3 Jahre dauern.
      Hierbei ist die Testphase bereits einberechnet, die während der Vorbereitungsphase beginnen wird.

      Aus diesem Grund werden wir das Spectrum System nutzen um die Koordination der Spieler zu ermöglichen.
      Es ist recht wahrscheinlich, dass alle Spieler hierfür als Freelancer in der Projekt Organisation Babylon 6 vertreten sein müssen. Hauptsächlich um sensiblere Informationen in einem internen Bereich ab zu handeln statt über öffentliche Kanäle.

      Da jeder Spieler der bei RSI einen Account hat automatisch einen Account im Spectrum besitzt (soweit wir dies verstanden haben), entfällt hier die Anmeldungspflicht.
      Stattdessen muss der Spieler lediglich als Affilate beitreten um für den internen Bereich frei geschaltet zu werden.
      In diesem Bereich werden wir dann Informationen sammeln, die von den Flottenkommandanten und den Sub-Kommandanten für die Planung des Projekts genutzt werden können.


      Sonstige Details zur Vorbereitungsphase

      Zu Beginn werden die Spieler für Ihre mühen nicht entlohnt, also nicht so fort.
      • Die erste Woche, in der die Flotte aktiv ist, wird dafür genutzt um zu ermitteln wie hoch der vertretbare Lohn sein kann.
        Hierbei werden wir uns an den Durchschnittswerten orientieren.
      Entsprechend erhalten alle Spieler einen Lohn von 105% pro investierte Stunde zum Vergleich des normalen Lohns.
      • In den folgenden Wochen erhalten die Mitglieder des Projekts die Wahl ob sie Ihre Belohnung für Ihre Schichten auch in Zukunft wöchentlich erhalten möchten oder lieber seltener und dafür mit einer noch höheren Lohn Steigerung.
        So kann ein Spieler sich auf einen Credits-Transfer einmal im Monat einigen und erhält 120 % dessen was ein Spieler erhält der täglich seine Belohnung erhalten möchte.
      Generell wird die Gildensteuer, soweit dies in Star Citizen möglich ist 100% betragen. Es werden also alle Gewinne die während einer Handelsmission erwirtschaftet werden automatisch an die Projekt Organisation überwiesen.
      Auf diese Weise kann auch niemand mit den Credits durchbrennen.
      • Reparaturen, Ausrüstungen und der Waren wert im Fall einer Transportflotte, werden von der Projekt Organisation bezahlt.
        Ebenso die Spieler die sich über das Blackboard am Babylon 6 Projekt beteiligen möchten.
      Die Projekt Crew erhält alles was sie benötigt von der Projekt Organisation Babylon 6 gestellt und wird für Ihre Beteiligung entlohnt.
      Nicht für das Investieren von eigenen Equipment oder Ressourcen.

      Die letztliche technische Umsetzung von Punkt 10 ist noch unklar.
      • Es besteht die Möglichkeit das der FK/C über einen limitierten Freibetrag verfügt, den er ähnlich einem Kredit abrufen kann.
      • Es besteht aber auch die Möglichkeit das Questes von dem Rat der Botschafter erstellt werden können die zu absolvieren die Credits für die nächste Lieferung beinhaltet.
      • Auch besteht die Möglichkeit, dass die Spieler für spezifische Aktionen auf die Gildenbank zugreifen können.
        Etwa wie in World of Warcraft wenn man seine Reparaturkosten über die Gildenbank abwickeln möchte.
      Die Schichten während der Vorbereitungsphase sind, bis auf den FK/C und SK/C, auf einen Zeitraum von einer Stunde bis hin vier Stunden beschränkt.
      Blackboard Missionen belaufen sich stets auf eine Stunde, können jedoch in Folge absolviert werden.
      • Zu Beginn der Vorbereitungsphase sind keine Whiteboard Missionen geplant.
        (Missionen die von Spielern für Spieler gedacht sind und nicht von der Projekt Gemeinschaft erteilt wurden)
      Während der Vorbereitungsphase werden wir aktive Waffen einsetzen, das bedeutet die Schiffe des Projekts werden hier Scharfer Munition ausgestattet sein und nicht vorwiegend mit EMP Waffen.
      • Das primäre Ziel bleibt jedoch die Koexistenz daher wird es nicht Teil der Aufgabenfelder in der Vorbereitungsphase sein andere Spieler zu Jagen oder gezielt zu töten. Kämpfe werden lediglich in Form von Selbstverteidigung geführt. Anders als etwa bei Kopfgeldjägern, Piraten oder Assassinen.




      Wirtschaftssystem des Babylon 6 Projekt



      Anhand dieser Grafik kann man erkennen worin die Unterschiede zu einem Model des Normalen Belohnungssystems und dem von Babylon 6 liegen.
      So fließt der gesamte Umsatz des Projekts in die Wirtschaft wieder mit ein und erst am Ende eines Tages wird frühestens der Gewinn unter den Beteiligten Spielern ausgezahlt. Anders ist es hingegen im normalen Betrieb wo man sein Personal im äußersten Fall für eine Online Aktivität Entlohnt.
      Bsp. Spieler 1 und Spieler zwei verabreden sich unternehmen ein paar Touren und am Ende teilen sie den Gewinn gerecht auf.
      Im Babylon 6 Projekt wird der Gewinn hingegen weiterhin in das Projekt investiert bis der angesetzte Zahltag eintritt. Dadurch vergrößert sich das Kapital das für die Wirtschaft vorhanden ist stetig und gleichzeitig damit der Gewinn.
      Außerdem werden sämtliche Kosten durch die Projekt Organisation getragen, wodurch der Spieler als einzelner keine Nachteile durch seine investierte Zeit erleidet. Lediglich auf die Auszahlung (eines deutlich höheren Betrages) muss er etwas länger warten.
    • Guten Abend,

      seit unserem letzten Beitrag ist eine ganze Menge Zeit vergangen.

      Damit meine ich nicht unsere letzte “News“ oder das letzte Video zum Babylon 6 Projekt.
      Sondern die letzte wirkliche neu Entwicklung des Babylon 6 Projekts.

      Seit vielen Monaten haben wir nun sehr viel Zeit und Mühe in die Entwicklung des Projekts investiert. Wir haben eine Umfangreiche PowerPoint Präsentation erstellt, mehr als Videos erstellt und uns sogar auf der CitCon um einen (wenn auch sehr schlichten) Stand bemüht.
      All dies um den Kontakt zu unseren Deutschen Organisationen zu verbessern, nach dem wir in den letzten Monaten drei der 9 deutschsprachigen Organisationen verloren haben.

      Als Ergebnis unserer Fortwährenden Bemühungen besitzt das Projekt derzeit 7 Deutschsprachige sowie 8 internationale Organisationen. Darüber hinaus konnten wir 6 Organisationen dazu bringen unser Projekt als Verbündetes Element zu betrachten, mehr als ein Jahr vor dem Release und mehr als 2 Jahre vor der Eröffnung des Babylon 6 Projekts.

      Ich erinnere mich noch gut während der Cit Con sprach ich mit so vielen Menschen, dass meine Stimme ganz heiser wurde und ich mich selbst kaum noch verstehen konnte. Und nur eine einzige Person damals sprach englisch. Doch selbst Wochen nach der Cit Con blieb unser Besuch dort ohne die geringste Reaktion.

      In der selben Zeit konnten wir 2 weitere Organisationen im internationalen Bereich für unsere Sache gewinnen und stehen derzeit mit einer dritten in Verhandlungen. Doch von dem Land in dem unser Projekt ursprünglich begann scheint es kein Interesse an unserem Projekt zu geben. Weder an einer Zusammenarbeit in Zukunft, noch an einer Mitgliedschaft.

      Wir verfügen derzeit nur über wenige Resourcen, wir sind weder so groß noch so organisiert wie andere Gemeinschaften in Star Citizen, weil wir unser Projekt nicht als eine Festung für einige wenige sehen. In unserem Projekt geht es nicht darum das die Organisation Babylon 6, erfolgreich ist. So wie es bei anderen Organisationen der Fall ist.
      Bei uns geht es darum das wir gemeinsam mit allen Spielern im Vers etwas erschaffen möchten, was es in dieser Form bis her noch nicht gegeben hat. Natürlich, unser Projekt kann scheitern, wir können tapfer antreten und am Ende in zwei Jahren können wir trotz all unserer Bemühungen scheitern.
      Doch wenn wir weiter hin den Deutschen Organisationen hinter her laufen, die offenbar viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind als sich für ein Allgemeines Projekt zu interessieren, dann werden wir auf jeden Fall scheitern.
      Wir haben dieses Projekt ursprünglich begonnen, damit wir an etwas großem teilhaben können.
      Sowohl die freien Falken, als auch die deutschen Organisationen als solches.

      Inzwischen bezweifeln wir jedoch, das selbst wenn das Projekt, so unwahrscheinlich es auch ist, erfolgreich sein sollte, die Deutschen Organisationen darin viel mehr als eine Randnotiz sein werden.
      Nicht weil wir keine Chance gehabt hätten, bei diesem Projekt mit zu wirken, sondern weil wir und damit meine ich alle Organisationen die innerhalb des letzten Jahres angeschrieben wurden, die Chance sprichwörtlich ausgeschlagen haben.

      In diesem Sinne stellen wir nun heute unsere Aktivität in der Präsentation des Babylon 6 Projekts innerhalb des deutschsprachigen Raums ein. Wir werden uns statt dessen auf den internationalen Markt konzentrieren und so unsere Hoffnungen weiter tragen bis zu dem Tag, an dem das Projekt entweder offiziell scheitert oder die Station Babylon 6, eröffnet wurde.

      Die wenigen Organisationen und Spieler die auch in Zukunft über unser Projekt auf dem Laufenden gehalten werden, empfehle ich unsere RSI Seite in Ihre Favoriten zu setzen. Auch in Zukunft werden wir dort alle Veränderungen rund um das Babylon 6 Projekt in Deutsch und in Englisch veröffentlichen. Im Positiven wie im Negativen.
      Einzig unsere Werbung in den Foren, per PN auf RSI und bei eventuellen Veranstaltungen werden wir in Zukunft auf 0 Reduzieren. All jene Organisationen, die sich in der Vergangenheit über unseren Spame beschwert haben wird dies sicher freuen.
      Bei allen anderen, die unsere Beiträge in der Vergangenheit gelesen oder gar gelikt haben möchte ich mich für diese Entscheidung entschuldigen. Es ist unsere Pflicht die Entscheidung zu treffen die am besten für das Babylon 6 Projekt ist und derzeit sehen wir schlicht größere Chancen in der internationalen Bühne der Welt, als im deutschsprachigen Raum. Bitte versteht dies nicht als Affront gegen euch. Für Menschen wie euch werden wir alles tun um unsere News auf der RSI Seite auch in Zukunft in einer Qualität zu halten die euch einen guten Überblick über unser Projekt gewährt.

      In diesem Sinne danke ich euch allen und wünsche euch alles Gute, die Türen des Babylon 6 Projekts werden euch auch in Zukunft nicht verschlossen bleiben.

      Mfg. Antarius-Angel
      Freie Falken
      Babylon 6 Projekt
      robertsspaceindustries.com/orgs/BABYLON6
      drive.google.com/open?id=0B5swZj0R-o3fcnYzVGpoVGlRYzQ
    • Hier eine übersicht über unsere News und Themen von 25,08,2016 bis 22,02,2017.
      :) Ich hoffe Ihr findet etwas das euch gefällt. Solltet Ihr darüber hinaus Fragen zum B6P haben gebt mir bitte bescheid. :)


      News, 22.02.2017: Project crew members
      • In this topic, we would like to shed light on the project crew members.
      • In diesem Thema möchten wir die Projekt Crewmitglieder näher beleuchten.



      News, 20.02.2017: RP Support Part 2
      • Today it is about how far the project would like to support the roll-up player, in general and the roll players within the project in particular.
      • Heute geht es darum in wie fern das Projekt Rollenspieler, im allgemeinen und die Rollenspieler innerhalb des Projekts im speziellen, unterstützen möchte.


      News, 16.02.2017: Obstacles / Hindernisse
      • In this news, we would like to take a look at our project and the obstacles that we are currently facing.
      • In dieser News möchten wir einen prüfenden Blick auf unser Projekt werfen und die Hindernisse aufzeigen die wir derzeit vor uns haben.


      News 14.02.2017: RP Support
      • In the news today, we deal with at the roleplay and how the Babylon 6 project stands for it.
      • In der News heute, befassen wir uns mit dem Rollenspiel und wie das Babylon 6 Projekt dazu steht.


      News 10.02.2017: Politics / Politik
      • In this message we would like to explain to you the political system of the project.
      • In dieser Meldung möchten wir euch das politische System des Projekts erläutern.


      News 08.02.2017 Antrieb – Drive
      • In this news we will discuss the basics of the Babylon 6 project, regardless of the game mechanics.
      • In dieser News gehen wir auf den Grundgedanken des Babylon 6 Projekts ein, unabhängig von den Spielmechaniken.


      News 30.12.2016 The Annual graduation News / Die Jahresabschluss News
      • In this news we would like to express our hopes for the new year.
      • In dieser News möchten wir unsere Hoffnungen für das neue Jahr zum Ausdruck bringen.


      News 23.12.2016 Babylon 6 project tournament presentation
      • In this news we explain the alternative sports system of the Babylon 6 project, in which we are oriented towards Mobas.
      • In dieser News erläutern wir das alternative Sportsystem des Babylon 6 Projekts in dem wir uns an Mobas orientiert haben.


      News 14.12.2016 Event for Players (cancelt)
      • ENG, Coming soon.
      • Wir möchten für die Spieler die sich gern mehr am Projekt beteiligen möchten im Jahr 2017 eine entsprechende Möglichkeit schaffen.


      News 28.11.2016 Economic system of the Babylon 6 project
      • In this report we would like to explain the basic idea behind the economic mechanics of the Babylon 6 project. On the based of both the project and the betting system consists.
      • In diesem Bericht möchten wir die Grundlegende Idee hinter der Wirtschaftsmechanik des Babylon 6 Projekts erläutern. Auf dessen Basis, sowohl das Projekt als auch das Wett Sytsem weiter aufbauen.


      News, 09.11.2016: Star Citizen Tournaments Division
      • The planning team of the free falcon has come up with something new to the sports area of the Babylon 6 project. This is an alternative to the original Classic Tournament System. If you want to know more, check out.
      • Das Planungsteam der Freien Falken hat sich mal etwas neues zum Sportbereich des Babylon 6 Projekts einfallen lassen. Dabei handelt es sich um ein alternativ entwurf zum Ursprünglichen Klassischen Turnier System. Falls Ihr mehr wissen möchtet schaut mal rein.

    • News, 04.04.2017: Von Gelegenheitsspielern bis hin zu Hardcore Gamern


      In den vergangenen Monaten seit unserer letzten News haben wir uns damit beschäftigt für welche Zielgruppe das Projekt am Attraktivsten sein dürfte.
      Wir haben lange Zeit gewartet und diskutiert welche Vor- und Nachteile sich für die einzelnen Spieler ergeben und was der Anreiz letztlich sein dürfte.


      In dieser News möchten wir euch nun unser Ergebnis präsentieren.




      Definitionsfrage


      Das Anfangsproblem bestand darin das es keine echte festgelegte Definition von casual, regulär, Cor und hardcor Gamern gibt. Es gibt lediglich Andeutungen und Beispielverweise. Darum möchten wir zum besseren Verständnis uns in dieser News auf eine Momentaufnahme einer möglichen Einigung beschränken. Auch wenn das natürlich nicht universell auf alle Themen anwendbar sein wird.


      • Casual Gamer, ...

        zeichnen sich durch eine geringe Aktivität sowie wie eine hohe Flexibilität ohne hohe Spezialisierung aus. Das bedeutet das ein Spieler viele Aufgaben übernehmen möchte dafür jedoch nur wenig Zeit investieren möchte. Dass er oder sie deswegen nicht zu den besten der besten gehört ist für diese Spieler in Ordnung solange sie nicht das Gefühl haben weniger zu erreichen als andere. Beispiel wären hier Spieler die gern mal eine Runde Dota 2 spielen ohne gleich zu erwarten, dass sie jedes Spiel dominieren. Sie spielen vor allem um des Spiels willen um Spaß zu haben. Um mal etwas zu experimentieren und zu testen. Nicht selten sind diese Spieler einmal online und anschließend wieder für Tage wenn nicht gar für Wochen inaktiv. In dieser Zeit spielen sie etwas anderes oder kümmern sich um das deutlich wichtigere Real Life.

        Was nicht bedeutet, dass diese Spieler unzuverlässig oder unbegabt sind, sie sind nur nicht so aktiv und fixiert wie andere Spieler. In den meisten Games wo man Erfahrung oder Equipment sammeln muss, sind diese Casual gamer mit der Zeit frustriert weil sie das Gefühl haben das Ihnen das Spiel weg läuft oder sie nicht hinter her kommen. Darum beschränken sich casual gamer vor allem auf Spiele in denen die Unterschiede zwischen den Spielern nicht dadurch gemessen wird wie viel Zeit ein Spieler in das Spiel investiert. Wie etwa bei Dota2, wo Unterschiede zwischen den Spielern lediglich im können und nicht in der Spieldauer liegen, wie etwa bei World of Warcraft wo man seine Ausrüstung und seinen Ruf langsam und mühe voll aufbauen muss. (oder zumindest früher musste)


      • Regulär Gamer, ...

        hierbei handelt es sich um Spieler die regelmäßig, meist mehr als ein paar Mal in der Woche in einem spezifischen Spiel aktiv sind und die innerhalb dieses Spiels etwas erreichen möchten. Dafür jedoch nicht auf das RL verzichten bzw. dieses nach den Bedingungen des Spiels ausrichten. Ein Spieler der z.B. ein singel Player spiel aktiv durch spielt und dafür gern auch einmal mehrere Stunden am Stück spielt könnte als regulärer Gamer gelten.
        In Online Games handelt es sich hierbei vor allem um Spieler die regelmäßig aktiv sind und eventuelle Aktivtäten mitmachen. Es sind aber selten Spieler die von sich aus etwas imitieren, das über eine einfache Gruppe hinausgeht. In den meisten Fällen wollen sie klare Ziele verfolgen und innerhalb einer angemessenen Zeit dafür auch Resultate sehen. Sie sind bereit sich auf ein Spiel einzulassen, die Mechaniken oberflächlich zu begreifen und soweit es für sie notwendig ist daran teil zu haben. Sie sind jedoch nicht dazu bereit Termine wegen einem Spiel zu verschieben oder sich bewusst oder unterbewusst so zu organisieren, dass sie ständig spielen können. Sie nutzen eher die Gelegenheit wenn sich eine bietet, ohne direkt darauf zu zuarbeiten.

        Ein Spieler der in einem MMO eine Gruppe für eine Instanz leitet oder bei Openworld Events mit macht könnte als regulärer Spieler gelten. Auch ein Spieler der bei Raids mitläuft wenn etwas frei ist entweder um das mal gemacht zu haben oder um einen Erfolg abzugreifen. Wie etwa die Belohnung für eine Quest.


      • Cor Gamer, ...

        dies sind Spieler die mit einer gewissen Erwartungshaltung an ein spiel heran gehen. Sie möchten etwas erreichen und sind bereit dafür auch persönlichen Einsatz zu zeigen. Etwa in dem sie eintönige Quests oder farm Arbeiten absolvieren damit sie eine Bestimmte Ausrüstung erhalten. Oder Sie kämpfen sich in einer Instanz oder einem Raid trotz zahlreicher Rückschläge immer weiter vorwärts.

        Spieler die sich für Spiele wie DarkSouls begeistern können oder die an Ranglistenkämpfen teilnehmen kann man durch aus als Cor Gamer bezeichnen.


      • Hard Cor Gamer, ...

        bei diesen Spielern dreht sich vieles im Leben um das Hobby Online Games. Sie investieren nicht selten am Tag mehrere Stunden um Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Sei es nun eine bestimmte Klasse zu meistern oder einen Fortschritt im Spiel zu erreichen, eventuell sogar als einer der ersten. Bei diesen Spielern geht es nicht darum das sie perse süchtig sind, auch wenn einige von Ihnen dies eventuell sind. Es geht eher darum das Sie ein persönliches bestreben haben etwas zu erreichen und sie sind gewillt dafür zu tun was Ihrer Meinung nach dafür getan werden muss. Raidleiter, Gildenleiter und andere Spieler die ein Spiel nicht nur spielen sondern innerhalb Ihrer Möglichkeiten mitgestallten möchten, kann man als Hard Cor Gamer bezeichnen.


      Natürlich kann man nun Argumentieren das es auch noch die Profi oder professionellen Spieler gibt, doch das würde jetzt den Rahmen dieser News überschreiten.




      Das Babylon 6 Projekt


      Bei der Ermittlung für wen das Projekt gedacht ist und welche vor und Nachteile es bedeuten würde bestimmte Spielerarten für bestimmte Positionen zu nominieren kamen wir zu dem Schluss das unser Projekt Ansätze bieten würde für jede der oben genannten Spielertypen. Perfekt wäre es jedoch für niemanden. Zumindest nicht wenn sie nur das Projekt innerhalb von Star Citizen nutzen würden.

      Da das Projekt seinen Mitgliedern Ausrüstung und Mittel zu Verfügung stellen wird um Ihre Aufgaben zu erfüllen haben besonders Casual Gamer den Vorteil, dass sie auf der Welle des Projekts wie ein Server reiten können.
      Sie hätten jedoch auch den Nachteil dass sie nicht immer am Projekt teilnehmen können, wenn alle Plätze vergeben sind etwa.


      Reguläre Spieler würden sich vermutlich mit dem crew-planer arrangieren und sich entweder zu Events einladen lassen oder aus eigenem Antrieb eine reservierungsanfrage stellen. Dadurch hätten sie deutlich häufiger die Möglichkeit sich an der Projekt Crew zu beteiligen.
      Der Nachteil bestünde darin reguläre Spieler nicht alle Posten besetzen könnten da Ihnen im Zweifel die Erfahrung oder das Wissen fehlen um einige der höheren Aufgaben ausführen zu können.
      Zudem gibt es sicher auch R-Spieler die schlicht kein Interesse an der Verantwortung und der zum Teil trockenen Arbeit haben.


      Cor Gamer sind da schon freier und Offener, zumindest innerhalb Ihrer Fachrichtung werden sie vermutlich über das Wissen und das Können verfügen um auch höhere Posten zu besetzen. Im Gegenzug haben sie auch viele Freiheiten und können innerhalb Ihrer Aufgabenfelder das Projekt mitgestallten.


      Hard Cor Gamer sind vermutlich die seltensten Spieler innerhalb des Babylon 6 Projekts. Diese Spieler werden aufgrund Ihres eigenen Antriebs Wissen über mehrere Abteilungen des Projekts sammeln und die Befriedigung aus der Leitung und Entwicklung eines ganzen Abschnitts des Projekts beziehen können. Wie eine kleine Aktive Gilde leiten sie diesen Bereich und können sich entsprechend Ihrer Interessen frei entfalten.
      In seltenen Fällen wo auch eine Soziale und Kommunikative stärke zu verzeichnen ist, kann ein Spieler sich sogar bis zum Stationsleiter des Projekts hocharbeiten und so das Projekt mit seinen Bereichen und zahlreichen Abteilungen leiten. Dabei Organisiert und koordiniert man vor allem die Bereichsleiter und schlichtet Streitigkeiten. Außerdem hilft man bei Kommunikationsproblemen aufgrund der Sprachgrenzen.
    • Generelle Vorteile

      Damit wir keine Klassengesellschaft innerhalb des Projekts zwischen den einzelnen Spielern erschaffen möchten wir eine Einheitliche Stunden Entlohnung für alle Projekt Crew Mitglieder umsetzen.
      Damit dies aber auch gewinnbringend ist und nicht alle am Ende unter dem Durchschnitt in Star Citizen verdienen, werden wir ein experimentelles Wirtschaftssystem verwenden. Außerdem möchten wir damit die Bearbeitungszeit für die Belohnungen deutlich reduzieren.
      Der Kerngedanke dieses Wirtschaftssystems besteht darin das wir die Entlohnung bzw. Belohnung der Projekt Crew lediglich einmal im Monat ausschütten. Hierbei wird jedoch nicht der gesamte Gewinn innerhalb der Woche ausgezahlt sondern lediglich der letzten 4 Tage. Der übrige Teil wird in Form einer Steuer für das Projekt einbehalten um den Fortschritt des Projekts zu fördern und Finanzielles Kapital für weitere Expansionen zu sammeln.


      Die Umsätze der letzten vier Tage werden gemessen an der Investierten Zeit pro Kopf gleichmäßig unter der Projekt Crew verteilt.
      Unseren Modeln zu folge dürften wir auf diese Weise einen deutlich höheren Umsatz erzielen, Details hierzu findet Ihr in dieser News zum Wirtschaftssystem:


      Eine andere Methode mit der wir das Spielen innerhalb der Projekt Crew attraktiver gestalten möchten ist die Möglichkeit das die Ausrüstung durch die Organisation zur Verfügung gestellt wird. Dadurch ersparen wir Mitgliedern spezielle Ausrüstung und Raumschiffe für das Projekt zu Farmen oder anders zu erwirtschaften. Außerdem reduzieren wir die Notwendigen Anschaffungskosten deutlich da mehrere Spieler sich ein und dieselbe Ausrüstung teilen. Details dazu findet Ihr in dieser News:
      Alternativ bietet sich auch unser sehr ausführliches Inhaltsverzeichnis an in dem Ihr stets detailierte Angaben zu unserem Projekt finden könnt: Inhaltsverzeichnis zur Raumstation Babylon 6 (auf deutsch)
    • Babylon 6 Projekt News, Black Board


      In dieser News möchten wir euch die Fortschritte hinsichtlich des Black Boards präsentieren.
      Für jene die es noch nicht wissen, das Black Board wird ein wichtiger Bestandteil des Projekts sein, da es uns die Möglichkeit gibt, Random
      Spieler mit in unser System zu integrieren.
      Zudem dient es Spielern die über Ihre Stationszeit hinaus am Projekt mitwirken möchten als Zugangspunkt.
      Zugleich eröffnet es Spielern die Möglichkeit durch das Projekt an Credits, Ausrüstung, Erfahrung und vielem mehr zu kommen.
      Selbst Ruf ist in gewisser Weise möglich, da die Projektmitglieder sich an Fehlverhalten oder besondere Leistungen erinnern werden, es sind ja Menschen und keine NPCs.



      Aufbau des Black Boards


      Das System wird stark mit Spectrum verknüpft sein, wobei wir uns hier von Spectrum noch deutlich mehr erhoffen als aktuell vorhanden ist. So benötigen wir einen öffentlichen Bereich, den alle in Star Citizen angemeldeten Spieler sehen können, auch wenn sie nicht Teil der
      Projektorganisation sind. Inhaltlich wird das Black Board ein Themenbereich im Spectrum-Forum des Babylon 6 Projekts sein; mit verschiedenen Unterpunkten für die einzelnen Bereiche und Abteilungen. Wir möchten das Teamleiter, Abteilungsleiter und Bereichsleiter sowie Zirkelmitglieder in den entsprechenden Unterbereichen, Themen eröffnen können. Diese Themen werden Quests enthalten auf die Gäste antworten können. Natürlich können auch Projekt-Crew-Mitglieder diese Missionsquests annehmen.
      Derzeit sehen wir noch keine Notwendigkeit, unser Spectrum-Forum entsprechend anzupassen, da Spectrum diese Mechanik nicht in der
      gewünschten Form unterstützt. So gibt es, unseres aktuellen Wissens nach, keine Möglichkeit, das Gäste Themen in Organisationen sehen
      können, denen sie nicht angehören. Von Antworten ganz zu schweigen.


      Gründe für die Nutzung von Spectrum statt eines eigenen Forums:
      • Wir möchten das Spectrum Forum nutzen, weil jeder Spieler in Star Citizen dort automatisch registriert ist und so eine separate Registrierung der Mitglieder des Projekts entfällt.
      • Wir sind der Meinung das eine Quest in Text-Form am besten für das System des Black Boards geeignet ist, weil so beide Parteien die Möglichkeit haben auf die Vertragsbedingungen hinzuweisen. Dies wird besonders im internationalen Bereich notwendig werden, wenn ein Spieler ein oder zwei Zeitzonen später mit einem anderen Projekt Crew Mitglied sprechen muss, der zur ursprünglichen Vereinbarungszeit nicht anwesend war.
      • Die Vorteile, die Spectrum so besonders machen, würden auch unserem Black Board zugutekommen. Etwa, dass man es auf unterschiedlichen Medien aufrufen kann und sogar im Spiel selbst darauf zugreifen kann. Das würde die Trennung beseitigen die sonst mit Privaten Foren entstehen würden.



      Konzeption der Aufträge für das Black Board

      In der Praxis wird es einen Text geben, der ähnlich einer Missionsquest aus anderen Spielen, die Inhalte der Aufgabe in einer kleinen Geschichte wiederspiegelt. Da Star Citizen und auch das Babylon 6 Projekt ein sich entwickelndes und von Spielern geprägtes System sein wird, gestalten sich viele dieser Missionsbeschreibungen aus den entsprechenden Umständen, die ihre Erstellung notwendig macht. So wird es zwar im groben häufig ähnliche Missionen geben, in Ihren Details und Anlässen werden sich diese jedoch unterscheiden.
      Hier eine Übersicht über mögliche Konzepte für solche Black Board Missionen:


      Anhand dieser Grafik kann man erkennen, unter welchen Beweggründen die einzelnen Texte und vlt mit der Zeit Textbausteine für das Black Board zusammengestellt werden und wie sich so eventuell die Black-Board-Missionen ergeben. Dies ist allerdings nur die Theorie; in der Praxis sähe man nur das Ergebnis. Rohfassung:


      • „Freelancer, wir suchen nach ein paar kräftigen Händen und einen wachen Verstand zur Unterstützung der Stationscrew und ich hörte bei Dir wären wir da genau richtig.

      • Wir brauchen in den zivilen Bereichen des Projekts ein paar kühle Köpfe.

      • Für die Mission benötigst Du Erfahrung im medizinischen Bereich.

      • Wir erwarten einen XXX Transporter, auf dem versehentlich verdorbene Ware ausgegeben wurde. Zur Behandlung der 75 Passagiere benötigen wir Deine Unterstützung.

      • Für Deine Beteiligung an dieser Aufgabe sind wir bereit, Dir eine Geldsumme in Höhe von XXXX Credits auszustellen.“


      Diese würde dann von den Leitern, die eine Quest erstellen, angepasst werden, das Ergebnis könnte so aussehen:

      „Freelancer, wir suchen nach ein paar kräftigen Händen und einem wachen Verstand zur Unterstützung der Stationscrew und ich hörte, Du könntest uns das bieten. Wir brauchen im medizinischen Bereichen der Station ein paar kühle Köpfe, die sich mit medizinischen Geräten und Behandlungen auskennen. Wir erwarten einen Genesis Transporter auf dem versehentlich verdorbene Ware ausgegeben wurde. Zur Behandlung der 75 Passagiere benötigen wir Deine Unterstützung. Für Ihre Beteiligung an dieser Aufgabe sind wir bereit, Dir eine Geldsumme in Höhe von XXXX Credits auszustellen.“

      Noch können wir das natürlich nicht gewiss sagen, da dies der Betrieb des Boards selbst erst ergeben wird. Soweit unser Konzept zum Black
      Board.

      Bei Fragen und Anregungen meldet Euch ruhig bei uns oder in unserem Discord Chanel:
      discord.gg/RZHkZPD

      Außerdem möchten wir darauf hinweisen das wir noch immer Mitgliedsorganisationen, verbündete Organisationen und Projektcrewmitglieder suchen.
      Derzeit haben wir erst 16 der 32 geplanten Organisationen für den Rat der Botschafter und was verbündete und Projekt Mitglieder angeht gibt es aktuell keine gesetzten Grenzen.

      Falls Ihr weiteres anschauungs Material benötigt verweisen wir hier gern auf unsere PDF-Prässentationen:

      Version 1 Prässentation
      Version 2 Prässentation

      Detailierte Prässentation
      Zugehöriges Word Dokument

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Antarius-Angel ()

    • 08.05.2017 News, Project Update


      Hello, we have completed the preparation of the preparation phase and integrated into our presentation.
      For those who would like to see, we have created a separate presentation:

      Separately / Complete presentation for reference


      Guten Tag, wir haben die Überarbeitung der Vorbereitungsphase abgeschlossen und in unsere Präsentation integriert.
      Für jene die es sich gern anschauen möchten, haben wir eine Separate Präsentation erstellt:

      Separat / Vollständige Präsentation zum Nachschlagen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Antarius-Angel ()