Charaktervorstellung

    • Charaktervorstellung

      Ich habe das Thema jetzt mal allgemein gehalten.
      Vielleicht besteht Interesse eure Charaktere ebenfalls vorzustellen.
      So müssen wir nicht jedesmal ein neues Thema öffnen. Also lasst uns an eurer Geschichte teilhaben. Ich für meinen Teil bin jedenfalls gespannt darauf von euch zu lesen!


      (habe meinen Beitrag nochmal in eine erträgliche Form gebracht)



      Name: Cesiria Stone

      Nick: Candy

      Alter: 27 Jahre

      Größe: 172cm

      Haare: lang, schwarz

      Hautfarbe: eher bleich

      Augenfarbe: braun

      Figur: schlank, sportlich

      Aussehen:
      Leicht erhöhte Wangenknochen und fast katzenhafte Augen bezeugen ihre orientalische Herkunft.
      Das Haar trägt sie unterwegs zweckmäßig nach hinten gebunden. Abgesehen von Gesicht und Händen
      ist ihr Körper übersät von Narben verschiedenster Schattierungen, welche in feinen und groben Linien
      ihr Leben skizzieren. Die alltägliche Kleidung ist auf das raue Leben als Frachtkapitän ausgelegt.
      Kampfstifel, eine robuste Cargohose meist ein altes Tanktop aus Beständen der UEE Flotte sowie eine
      schwere Lederjacke.



      Auftreten:
      Sie wirkt auf außenstehende meist ernst und distanziert. Gerüchten zufolge kann ihr Lächeln selbst
      Eisriesen
      zum schmelzen bringen nur zeigt sie dieses fast nur dann, wenn sie mit mehr oder minder
      legalen Mitteln
      nachgeholfen hat.



      Ego:
      Sie hat ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden, mischt sich aber nur selten ein. "Kümmere dich um
      deinen eigenen Mist, geteilte Probleme sind doppelte Probleme". Leider hat sie damit meist recht. Das
      Leben
      hatte bis jetzt jedenfalls wenig gutes für sie parat und so vermutet sie Boshaftigkeit und
      Verschlagenheit hinter
      jedem Gesicht. Insgeheim fühlt sie sich vom Schicksal verraten und bekämpft
      die in ihrem inneren eingeschlossene
      Wut, den Hass und all die ungeweinten Tränen mit der
      betäubenden Wirkung diverser verbotener Mittel.
      Am wohlsten fühlt sie sich alleine in den
      unerforschten Weiten des Alls, hier fühlt sie sich wirklich frei. Um möglichst
      selten mit der so
      genannten Zivilisation konfrontiert zu werden ist sie für die richtige Summe bereit fast jeden Auftrag

      anzunehmen, egal wie verrückt oder gefährlich er auch sein mag. Mord lehnt sie allerdings ab.
      Das Geschäft mit dem Tod überlässt sie lieber anderen.



      Besondere Eigenschaften:
      Glaubt sie an eine Sache (oder wurde gut genug bezahlt) verfolgt sie ihr Ziel wie ein Bluthund. Zudem ist Cesiria eine gute Pilotin und man sagt ihr außerordentliches Verhandlungsgeschick nach.



      Hintergrund:
      Cesiria Eltern waren Piraten, so verbrachte sie die ersten 3 Jahre ihres Lebens auf einem Asteroiden irgendwo im Nichts. Kurz vor ihrem vierten Geburtstag endete die Glückssträhne ihrer Eltern und somit
      auch ihre eigene.
      Ein fehlgeschlagener Überfall machte sie zur Vollwaise. Die restliche Crew wurde zum
      Tode verurteilt oder stirbt
      nun langsam auf irgendeinem Gefängnisplaneten, wer kann das schon sagen.
      Cesiria allerdings war noch viel zu jung um unter die Gerichtsbarkeit der UEE zu fallen und so
      überführte man sie an eines der
      heruntergekommenen Weisenhäuser auf Terra. Schon früh lies man
      sie ihre Herkunft spüren. Repressalien und körperliche Züchtigung
      bestimmten von nun an ihren Alltag,
      selbst die anderen Kinder nutzten sie als Ventil für das eigene verpfuschte
      Leben. Mit 8 vermittelte man das sie in eine Pflegefamilie, besser wurde das Leben jedoch nicht. Sie war nicht mehr als billige
      Arbeitskraft und willkommen war nur die monatlichen Credits für ihre Unterbringung. Mit 11 ertrug sie
      es
      auch hier nicht mehr, mehrfach griff man Cesiria auf der Straße auf und so wanderte sie durch 3
      weitere Familien.
      Das Einzige was man dort sie Lehrte war das ertragen körperlicher und psychischer
      Misshandlungen. Mit 15 stach
      sie ihren letzten Pflegevater mit einem Küchenmesser nieder. Dieser
      überlebte knapp, zum Tathergang schweigt
      die junge Frau bis heute. Die auf den Zwischenfall folgende
      Flucht führte sie tief in die Slums der Megacity.
      Nicht lange auf der Straße wurde die Ortsansässige
      Gang auf das hübsche junge Mädchen aufmerksam.
      Es war kein ehrenhaftes Leben und sie tat und sah
      vieles auf das sie nicht besonders stolz ist. Aber es hatte auch
      etwas gutes, die Bezahlung bestand aus
      Pillen aller Art. Schließlich hatte sie eine Menge zu vergessen.
      Mit 17 landete sie dann in einer
      Strafanstalt, drei Jahre später und mit leeren Händen zurück auf freiem Fuß blieb ihr
      nur den Weg zur
      Armee. 4 Jahre Grundausbildung, Flugprüfung und 2 Jahr aktiver Dienst als Grenzpatrouille.

      Heute mit 27 besitzt Cesiria ihre eigene Freelancer, übernimmt Aufträge aller Art und ist noch immer
      auf der
      Flucht vor ihrer Vergangenheit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dawn ()