Böse Chars

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwer zu sagen da jeder unter "BÖSE" etwas anderes versteht.

      Ein Charakter der glaubwürdig einen böse Person verkörpert passt wesentlich besser in die Welt von SC als ein Strahlemann/Paladin/Weltenretter, jedenfalls in meinen Augen.

      Ich unterscheide da einfach nicht zwischen "Hell und Dunkel" sondern eher in "glaubwürdig oder nicht". Ich hoffe jedenfalls auf viele Charaktere die kein Saubermann Image haben, aber die dies nicht durch einen schwarzen Umhang oder eine rote Blasterschüsse rüberbringen.

      Mich sprechen da eher subtile Bösewichte an die nicht jedes Schiff wegpusten müssen um ihre Gesinnung unter Beweiß zu stellen.
    • Da stellt sich grundsätzlich die Frage was ist Böse und was ist Gut, wie Telran schon sagt ist die Glaubwürdigkeit ein wichtiger Punkt.

      Dennoch ist es leider so das sowohl die Spieler welche reine Bösewichte oder auch Strahlemannhelden spielen ihre Charaktere immer zu unverwundbaren und unzerstörbaren allwissenden übermenschen machen weswegen ich sagen muss das ich das Konzeptspiel von Gut und Böse als eher störend empfinde.
      Im gegeteil zu zB einem skrupellosen Kopfgeldjäger welcher ein Alkoholpreoblem hat und eine gewisse Art von Ethik vertritt in der ihm töten zwar nichts ausmacht aber er niemals wehrlose einfach so ermorden würde, sowas ist allgemein für das RP wesentlich förderlicher wie ich finde.

      Auch finde ich es beim Helden recht fad das typische Klischee zu haben wie, Eltern ermordet, ewige Rache geschworen, strahlender volksheld mit auszeichnung und hast du nicht gesehen da steckt numal leider nicht viel dahinter und gibt im RP auch nicht viel her.

      Was aber jeder RPler machen sollte egal ob gut oder böse angesetzt, sich die genauen Wertvorstellungen des Chars vor Augen führen und diese nach ethischen Gesichtspunkten umsetzen.

    • Genau so, wie QuentinValen es formuliert hat, halte ich die Idee vom reinen "Bösen" oder "Guten" für störend.
      Ich würde mir wünschen, dass jeder mit seinem Charakter bei 0 beginnt und jede Handlung eine bestimmte Konsequenz nach sich zieht, die dann eher "böse" oder "gut" ist.
      Im heutigen Zeitalter wäre es schön, wenn das Spiel nicht nur schwarz-weiß-Denken umsetzt, sondern einen interessanten Graubereich lässt.


      „Kein Sozialismus ohne Demokratie, keine Demokratie ohne Sozialismus.“ ―Rosa Luxemburg